Griechischkenntnisse

Nachweis von Sprachkenntnissen

4-Wochen-Intensivkurs

Für viele Studiengänge sind heutzutage anstelle eines Graecums nur noch Griechischkenntnisse bzw. Gesicherte Griechischkenntnisse als Zulassungs-voraussetzung festgesetzt. Unsere Intensivkurse vermitteln innerhalb von
4 Wochen die erforderlichen Sprach-kenntnisse und schließen mit dem Zertifikat "Gesicherte Kenntnisse" (GER: B1/B2) ab. Die Intensivkurse finden zweimal im Jahr, nämlich während der Semesterferien statt.

Kurskonzept

Regelmäßige Probeklausuren, Vokabeltests sowie eine Abschlußklausur ermöglichen, stets den eigenen Kenntnisstand zu ermitteln und sich gezielt und optimal auf die Prüfung vorzubereiten. Turnusmäßige Übungen, Korrekturen durch den Kursleiter sowie Arbeitsmaterialien und Video-Mitschnitte der einzelnen Unterrichtseinheiten, welche im Login-Bereich zur Verfügung stehen, vervollständigen das Kurskonzept.

Live & interaktiv

Der Griechisch-Intensivkurs wird mittels Konferenzsoftware live via Internet durchgeführt. Es gibt keine Präsenzphasen. 

Video zum Ablauf unserer Onlinekurse

Kursaufbau & Inhalte

Der Griechischkenntnisse-Intensivkurs ist ein 3-Phasen-Kurs, welcher eine Aufbauphase, eine Lehrbuchphase und eine Literaturphase umfaßt:

Aufbauphase

Der Intensivkurs schafft zu Beginn eine sichere Basis durch die Vermittlung der grundlegenden Formenlehre sowie fundamentaler Kenntnisse der deutschen literarischen Grammatik anhand unseres hierfür konzipierten Übungsbuches „Deutsche Grammatik - Die unverzichtbaren Grundlagen der Schriftsprache“. Er führt so in die von uns entwickelte Kognitive Strukturierungsmethode ein, welche schnelles, sicheres und erfolgreiches Übersetzen altgriechischer Texte ermöglicht.

Inhalte: Vermittlung der Terminologie, Phänomenologie und Technik der Übersetzung des Altgriechischen anhand der deutschen Grammatik Formenlehre: Grundlagen der altgriechischen Morphologie 

Lehrbuchphase

In der Lehrbuchphase wird der gesamte prüfungsrelevante Lehrstoff anschaulich vermittelt; schwierige grammatische Phänomene, welche in Lehrbüchern häufig zu kurz kommen und auf derer Unkenntnis die häufigsten Mißerfolge in Graecumsprüfungen basieren, werden von uns besonders fokussiert und verständlich vermittelt.

Inhalte: Vermittlung des gesamten fundamentalen Lehrstoffes, Vermittlung unserer verständnisbasierten Übersetzungstechnik, intensive Behandlung schwieriger Phänomene anhand von Vertiefungs- und Erweiterungsübungen zur Kompensierung des „Literaturschocks“ (aufgrund des hochliterarischen Niveaus der Prüfungstexte), Probeklausuren zur Feststellung und Sicherung der erworbenen Kenntnisse, Musterübersetzungen der Lehrbuchtexte zum selbständigen Nacharbeiten 

Literaturphase

In der Literaturphase wird die von uns entwickelte Übersetzungstechnik anschaulich gelehrt und anhand leichter Prosatexte eingeübt.

Inhalte: Erarbeitung leichter Prosatexte, Musterübersetzungen, Vermittlung von Grundkenntnissen in Alter Geschichte, antiker Philosophie, Rhetorik und Literatur; den Abschluß des Kurses bildet eine dreistündige Abschlußklausur (Formentest & leichter Prosatext im Umfang von ca. 120 Wörtern)

Voraussetzungen

  • 100% zeitliche Kapazitäten
    Da es sich um einen Intensivkurs handelt, muß unbedingt bedacht werden, daß während der Dauer des Kurses keine Zeit für Nebenbeschäftigungen bleibt! Die tägliche Kursdauer beträgt 3 bis 4 Std. Überdies muß eine tägliche Vor- und Nachbereitungszeit von ca. 3 bis 4 Std. eingeplant werden!
  • Aneignung des Alphabets
    selbständige Aneignung des altgriechischen Alphabet (ohne Akzente und sonstige Zeichen) im Vorfeld
  • Beherrschung der deutschen Grammatik

    ​Die altgriechische Syntax läßt sich nur so weit problemlos verstehen, wie weit sie im Deutschen nachvollzogen werden kann. Hinreichende Kenntnis der deutschen Grammatik ist das Fundament aller altgriechischen Studien sowie überhaupt des sicheren Erfolges. Der Feststellung Ihres Wissens dient unser Selbsttest. Sollte das Testergebnis nicht befriedigend sein, empfiehlt sich das Studium unseres Lehrbuches Deutsche Grammatik.

  • Technische Ausstattung
    Für die Teilnahme am Onlinekurs benötigen Sie eine stabile Internetverbindung, einen PC oder Mac mit integrierten Lautsprechern und integriertem Mikrophon oder ein Headset sowie eine Webcam. Die Konferenzsoftware bringt unser Institut zum Einsatz: Es muß keine Software gekauft oder heruntergeladen werden (mit Ausnahme eines Plugins beim erstmaligen Einstieg in den virtuellen Unterrichtsraum). 

Zertifikat

Zertifikat

Griechischkenntnisse

Im Anschluß an den erfolgreich absolvierten Kurs erhalten Sie ein Zertifikat zum Nachweis über die erworbenen "Griechischkenntnisse" (GER: B1/B2). Unsere Zertifkate wurden bereits von vielen Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz anerkannt (bspw. Bochum, Osnabrück).  Universitäten sind jedoch zur Anerkennung externer Zertifikate von Privatinstitutionen nicht verpflichtet. Desweiteren erfolgt die Anerkennung immer für einen bestimmten Studiengang. Wir empfehlen daher ausdrücklich, die Anerkennung mit der zuständigen Prüfungsbehörde Ihrer Universität vor der Kursteilnahme bzw. Kursanmeldung abzusprechen. Auf Wunsch senden wir Ihnen via E-Mail ein Musterzertifikat (wie nebenstehende Grafik veranschaulicht) zu. Bei Interesse an diesem, kontaktieren Sie uns bitte diesbezüglich.

Nächste Kurse

Kursstart: 6. August 2018

Latinum, Graecum, Hebraicum,

Latein-, Griechisch- & Hebräischkenntnisse

Termine & Preise

Neue Teilnehmerstimmen

Videos im Vollbild-Modus ansehen: Feedback

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2008 - 2018 AD FONTES - Institut für Antike Sprachen | Latein-Intensivkurs (Großes Latinum / Kleines Latinum nachholen / Lateinkenntnisse) | Graecum-Intensivkurs (Altgriechisch-Intensivkurs / Griechischkenntnisse) | Hebräisch-Intensivkurs (Bibelhebräisch / Hebräischkenntnisse) | Einzelunterricht